Deutschland diskutiert darüber, ob die Allianz-Arena in München beim Länderspiel gegen Ungarn in den Regenbogenfarben leuchten soll – aus Solidarität mit Homosexuellen. Ungarns Botschafter Péter Györkös fordert nun ein Ende der Kampagne. Die Vorwürfe entbehrten jeglicher Grundlage.

Dieser Beitrag <h3 class=”subheadline”>Vorwurf der Homofeindlichkeit</h3><h2 class=”ee-post__title__heading”>Vor EM-Spiel: Ungarns Botschafter fordert Ende der Kampagne gegen sein Land</h2> wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

(0)

Leave a Reply

WordPress Themes



WordPress Themes