Die provokante Segnung homosexueller Paare ist ein Tabubruch, den Rom scharf ahnden sollte. Der grundsätzliche Denkfehler der linken Reformer besteht in der Vorstellung, Kirche und Staat hätten denselben Souverän: das Volk. Der Souverän der Kirche ist aber nicht das Volk, sondern: Gott. Ein Kommentar.

Dieser Beitrag <h3 class=”subheadline”>„Segnungsgottesdienste für Liebende“</h3><h2 class=”ee-post__title__heading”>Moderne Ketzerei linker Traditionszertrümmerer</h2> wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

(0)

Leave a Reply

Premium WordPress Themes


Weboy