Ein grossangelegtes von den USA angeführtes Marinemanöver zusammen mit NATO und europäischen “Partnern” hat am Sonntag in der Ostsee begonnen und soll bis zum 21. Juni stattfinden. Das Pentagon beschreibt offiziell das Manöver als “grosse Machtdemonstration im russischen Hinterhof“.

An der BALTOPS 19 sind 55 Kriegsschiff, zahlreiche Flugzeuge, Helikopter und 8’500 Matrosen aus 18 NATO-Ländern plus Schweden beteiligt, die unter dem Kommando von Vizeadmiral Andrew L. Lewis der 2nd Fleet stehen. Die “2. Flotte” der US Navy wurde vergangenes Jahr reaktiviert, um wie es heisst, “Russland zu kontern“.

Wenn sich die Klimahysteriker mit ihren Katastrophen-Prognosen völlig irren, dann geben sie ihren Irrtum nicht öffentlich zu, sondern sie ändern still und heimlich ihre falschen Behauptungen. So geschehen von der Verwaltung des Glacier-Nationalpark in den USA, welche das Hinweisschild entfernt hat, die Gletscher würden bis 2020 völlig verschwinden, also bis kommendes Jahr.

Der Volkswagenkonzern will seine Verwaltung digitalisieren und baut dafür tausende Arbeitsplätze ab.

Wertpapier-Token sind eine wichtige und wachsende Anwendung der Blockchain-Technologie. Die sogenannte Tokenisierung ist so effizient, dass ganz neue Formen des Investierens möglich geworden sind.

Trump will ein anderes Europa als Merkel

On June 10, 2019, in Endzeit, by admin

Die US-Regierung will ein anderes Europa als die Bundesrgierung. Dabei ist es völlig unerheblich, ob Donald Trump US-Präsident ist oder nicht. Entscheidend sind unveränderliche geopolitische Ziele. Diese sollen umgesetzt werden.

Die Türkei verzeichnet seit einigen Monaten hohe Inflationsraten. Letztendlich verantwortlich dafür dürfte das Misstrauen der Türken in ihre Landeswährung sein.

Die Ermittlungen der amerikanischen Justiz gegen die großen Tech-Konzerne sind alles andere als heiße Luft. Seit über 100 Jahren gehen die US-Behörden mit teilweise rigiden Methoden gegen Unternehmen vor, die ihre Monopol-Stellung nutzen, um den freien Wettbewerb zu unterdrücken. Im Laufe der Zeit hat der Staat gigantische Konzerne zerschlagen – und damit ganze Branchen von Grund auf verändert.

Pilnacek und Moser
Foto: BMVRDJ

Ex-Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) hat sich heute ein weiteres Mal zur „Causa Pilnacek“ zu Wort gemeldet. Dem Strafrechts-Sektionschef und ehemaligen Generalsekretär im Justizministerium Christian Pilnacek wird vorgeworfen, Druck auf Staatsanwälte ausgeübt zu haben.

Journalisten als Teil des schwarzen Justiz-Netzes?

Der durch amtskirchliche Kreise betriebene Linkskurs kommt im gerne so genannten Gottesvolk oft gar nicht gut an. Der massive Einbruch bei Gottesdienstbesuchen, Ordens-und Priesterberufungen verbunden mit dem sprunghaften Anstieg bei Kirchenaustritten spricht eine deutliche Sprache.

Italien: Widerstand gegen Amtskirche erfolgreich

Wieder einmal kam es zu einem Bandenkrieg, wo die Beteiligten mutmaßlich aus dem Einwanderermilieu stammen. Genannt wurden Herkunft und Staatsbürgerschaft der Täter und Opfer des Geschehens vom 8. Juni in der Wiener Seestadt allerdings durch die Wiener Polizei nicht.

Täter: Bandenkrieg ohne Herkunftsnennung
WordPress Themes