Obwohl es nach fast einem Jahr immer noch keinerlei Beweise gibt, Russland hätte sich mit Hackerangriffe in den amerikanischen Wahlkampf eingemischt, aber die Fake-News-Medien dieses Thema einfach nicht loslassen und mit krankhafter Paranoia immer wieder aufwärmen, hat das russische Aussenministerium einen besondere Hotline für Hacking-Dienste eingerichtet. Die Russen haben entschieden, wenn schon dauernd die Vorwürfe vom Westen kommen, dann kann man auch ein Geschäft daraus machen. Ist speziell für Leute gedacht, die ihre politischen Gegner aus dem Rennen schmeissen oder ihnen einen schweren Imageschaden zufügen wollen.

Auf dem Stadtportal berlin.de ist eine Stellenangebot ausgeschrieben, in dem “Russisch-Rollenspieler/innen für NATO-Übungen” gesucht werden. Hinter der Anzeige steht die “Optronic HR GmbH”, die wiederum im Auftrag der NATO agiert. Es geht darum, Statisten sollen für mehrere Wochen als russische Zivilisten verkleidet an einer möglichst realitätsnahen NATO-Übung für Soldaten in Hohenfels mitwirken. Was will die NATO damit üben? Den Einmarsch nach Russland? Ich möchte darauf hinweisen, solche Übungen mit simulierten Zivilisten war bisher immer das Vorzeichen eines geplanten Krieges gegen das jeweilige Zielland.

SpaceX-Gründer und Selfmade-Milliardär Elon Musk feierte den Einsatz als „unglaublichen Meilenstein in der Geschichte des Weltalls“. 15 Jahre hatten Entwickler laut Musk an der Wiederverwendbarkeit von Antriebsraketen gearbeitet.

Investoren nutzen die Vorteile des schwachen Pfund, um in den britischen Markt einzusteigen. Da eine weitere Abwertung wahrscheinlich ist, dürften weitere Investitionen folgen.

Die Zahl der Unterbeschäftigten ist in Deutschland im März gestiegen. Dieser Wert trübt die Tatsache, dass die Arbeitslosenzahl gesunken ist.

Würde Deutschland die Nato-Vorgaben für Rüstung erfüllen, wäre das Land mit einem Schlag die größte Militärmacht in Europa. Es ist denkbar, dass das einigen in Europa nicht gefallen dürfte

Russlands Wirtschaft bleibt unter den Erwartungen. Das Kernproblem:, Das Land kann wegen der aufgezwungenen Isolation seine Industrie nicht modernisieren und seine Exporte nicht diversifizieren.

Er ist Ihnen sicher auch schon (unangenehm) aufgefallen: Robert Misik, ein Standard-Selbstdarsteller, der neuerdings auch als Berater des SPÖ-Bundeskanzlers Christian Kern gilt, taucht immer wieder bei Talksendungen auf. Dort tritt Misik in seiner unnachahmlichen, vorgeblich intellektuellen Art stets als Verteidiger der Linken, speziell der Sozialdemokraten auf.

Kern-Berater Misiks Wahl-Wunschdenken
WordPress主题