Der BDI hat sich die Folgen des Austritts Großbritanniens aus der EU näher angeschaut und kommt zu einem ernüchternden Fazit: Es wird schwere Störungen und Verwerfungen geben.

Der Front National macht die Unruhen in Pariser Vororten zum Wahlkampf-Thema: Ein FN-Mann bezeichnete die Demonstranten als Abschaum. Es ist die Frage, wie stark rassistische Parolen bei den Franzosen verfangen.

Österreichs Bundeskanzler Kern hat seine Ankündigung zurückgenommen, EU-Ausländern den Zugang zum österreichischen Arbeitsmarkt zu erschweren. Kern sprach allerdings in Brüssel, und nicht zu potentiellen FPÖ-Wählern.

Der Iran lässt sich von den Drohungen aus Washington nicht beeindrucken.

Die US-Notenbank stellt frühzeitige, aber moderate Zinssteigerungen in Aussicht. Sie übersieht jedoch in ihrer positiven Beurteilung des Arbeitsmarkts die hohe Zahl der Langzeitarbeitslosen. Sie müssen über ein politisches Programm in Arbeit gebracht werden. Dieses ist allerdings noch nicht zu erkennen.

Hauptbahnhof Linz Foto: chb1848 / flickr (CC BY-SA 2.0)

Hauptbahnhof Linz
Foto: chb1848 / flickr (CC BY-SA 2.0)

Das weitläufige Gelände des Hauptbahnhofes der Oberösterreichischen Landeshauptstadt Linz entwickelt sich zunehmend zu einem Zentrum von Asylwerber-Auschreitungen.

Ständige Gefahrenzone Linzer Hauptbahnhof
Landgericht Lüneburg Foto: Frank Vincentz / Wikimedia CC BY-SA 3.0

Landgericht Lüneburg
Foto: Frank Vincentz / Wikimedia CC BY-SA 3.0

Flüchtlinge, die das Asylantenheim anzünden, weil ihnen das Essen nicht schmeckt, Flüchtlinge, die mit einem Hungerstreik zweitausend Euro netto Taschengeld erzwinge

Mit Arbeit unzufrieden – da stachen Flüchtlinge zu
Salzburger Nachtleben mit afghanischen Faustschlägen und öffentlichem Onanieren  Foto: WerbeFabrik / pixabay.com

Salzburger Nachtleben mit afghanischen Faustschlägen und öffentlichem Onanieren
Foto: WerbeFabrik / pixabay.com

Wenn man nach der ersten (und der zweiten) Straftat einfach auf freien Fuß gesetzt wird, zeigt das doch, dass man ruhig weitermachen kann. Jedenfalls dürfte ein Afghane längst bemerkt haben, dass hierzulande der Arm des Gesetzes nicht mit sonderlich harter Hand regiert.

Asylant erst nach vierter Straftat im Gefängnis

Ob lokal oder national – es werden Antworten auf die massiven Migrationsbewegungen unserer Zeit gesucht und im Falle der italienischen Kleinstadt Vitulano (3.000 Einwohner) in der süditalienischen Region Kampanien auch gefunden. Und dabei gibt es tatsächlich Parallelen zu weitaus größeren Projekten wie beispielsweise den geplanten Schutzmaßnahmen an der Südgrenze der USA von Donald Trump.

Bürgermeister stoppte Migranten mit Erdhaufen

Fans des deutschen Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli haben sich selbst für linksextreme Verhältnisse eine besondere Geschmacklosigkeit geliefert. Im Laufe des Zweitligaspiels gegen Dynamo Dresden am 12.

Linksextreme stellen Selbsthass zur Schau
WordPress Themes