Es ist völlig an ihnen vorbeigegangen. Die Deutschen wachen am Montag auf und haben ein neues Staatsoberhaupt. Gauck ist es nicht mehr, dafür Steinmeier. Ja, so geht das in der BRD. Konnten die Deutschen Steinemeier wählen? Gab es einen Stimmzettel mit den Namen von Kandidaten drauf, aus denen sie einen Wahl treffen konnten? NEIN. Den neuen Bundespräsidenten hat die korrupte politische Klasse unter sich ausgesucht und den Bürgern der BRD vor die Nase gesetzt.

Und dann nennt sich Deutschland eine Demokratie. Was für eine Farce. In Österreich wird der Bundespräsident direkt vom Volk gewählt, so wie es sich gehört und wie es in den meisten Ländern der Fall ist. Es gab mal eine Zeit, wo der Reichspräsident direkt vom Volk gewählt wurde, nämlich in der Weimarer Republik. Wurde nach dem Krieg abgeschafft, weil die Elite meint, die deutschen sind nicht fähig sich selber zu regieren, sie benötigen einen Vormund, eine Clique die für sie alles entscheidet.

Autobauer aus Großbritannien sind weltweit begehrt. Besonders die Premium-Modelle steigern die Exportquote der Briten. Die Briten wollen den Deutschen Marktanteile abjagen und profitieren aktuell vom niedrigen Sterling.

Um den hessischen Generika-Hersteller Stada zeichnet sich möglicherweise ein Wettbieten ab.

Die Konzentration der Vermögen in der Welt nimmt weiter zu. Die Konsumenten sehen sich mittlerweile einer Art globaler Oligarchie gegenüber.

Die Schweizer haben ihrer Wirtschafts-Elite eine Abfuhr erteilt. Sie lehnten eine Steuerreform ab, weil Politik und Verbände Angstmacherei betrieb, statt Argumente zu liefern.

Es gibt Hinweise für eine mögliche Zusammenarbeit der USA und Russlands in Libyen. Putin und Trump könnten gemeinsam die Kontrolle über die Ölvorkommen übernehmen. Zugleich würden beide Supermächte die Flüchtlingsbewegungen in die EU steuern können. Für die EU bliebe die Rolle des Zahlmeisters.

Ungarn gewährt Opfern politischer Korrektheit Asyl  Foto: fabiolah / Wikimedia (CC BY 3.0)

Ungarn gewährt Opfern politischer Korrektheit Asyl
Foto: fabiolah / Wikimedia (CC BY 3.0)

Dass der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán von vielen sogenannten Granden der EU und den ihnen dienenden Medien herbe Kritik einstecken muss, hat in vieler Hinsicht mit seiner Ansicht zur derzeitigen Flüchtlingspolitik zu tun.

Orbán bietet Verfolgten aus Westeuropa Asyl an
Frank-Walter Steinmeier Foto: US Department of State / Wikimedia (gemeinfrei)

Der SPD-Politiker und vormalige Außenminister Frank-Walter Steinmeier ist am 12. Februar 2017 im ersten Wahlgang zum 12. Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland gewählt worden.

Kandidat des Systems von System-Elite gewählt

In Sachen Tierschutz zeigt das zuständige österreichische Gesundheitsministerium zunehmend weniger Engagement. In einer Anfragebeantwortung an den FPÖ-Tierschutzsprecher Josef Riemer bestreitet es sogar begrifflich den Tierschmuggel nach Österreich.

Ministerium bestreitet Hunde-Schmuggel
Carl "Yussi" Pick Foto: U.S. Embassy Vienna / flickr (CC BY-ND 2.0)

Wie von unzensuriert.at bereits angekündigt, hat das Nachrichtenmagazin profil gestern „exklusiv“ die Pläne von Medienminister Thomas Drozda zur neuen Presseförderung offengelegt.

Presseförderung: Hetze gegen unzensuriert läuft
WordPress Themes