Hans Pueschel: Der geschaffene Stau

On May 3, 2018, in Hans Pueschel, by admin

Der geschaffene Stau

Nach einer gefühlten Minute nicht enden wollender Staumeldungen schalte ich den DLF ab. Das hältst‘e doch im Kopp nicht aus! Dazu in den Zwischenräumen der Kommentare das Stakkato der Sinnlosbeschallung, denn Musik kann man die stereotypen Tonfolgen nicht nennen. Wie verkraften die Zahllosen in den Fahrzeugen diese Zustände? Tag für Tag, jahrein, jahraus! Wenige Sprechblasen zuvor hieß es, daß die Bundesregierung die Investitionen in deutsche Infrastruktur zurückfährt, also zukünftig weniger für Straßen, Schulen, Universitäten usw.! Und offenkundig – fast so sehr wie der Holokaust – scheint niemand im Sender die schreiende Diskrepanz nur dieser zwei Meldungen zu Tatsachen und Entwicklungen im Lande zu bemerken bzw. bemerken zu wollen. Die Kriegsplusterei des jüdischen Ministerpräsidenten ist wichtiger, weil deutsche Staatsräson.

Die Merkelsche Regierungszeit ist in der bleiernen angekommen.
Ob sich Dali je solch bleierne Zeit hat vorstellen können? Nur ist es hier keine Zeit, die von der Tischkante fließt, sondern die deutsche Lebenskraft. Deutschland lebt längst von der Substanz, in allen Bereichen des Lebens. Der wahnsinnige Export ist selbst finanziert und damit auch die ständig steigenden Steuereinnahmen, nämlich durch die Bundesbank mit bald einer Billion Schulden im Target-2-System. Merkel hat in zehn Jahren mit über 900 Milliarden fast noch einmal halb so viele Schulden angehäuft, wie die BRD in der gesamten Zeit zuvor. Ähnlich wie der Schwarze parallel dazu in den USA. Dagegen sind die deutschen anteiligen EU-Draghi-Schulden nachgerade Peanuts. Hat das alles schon mit dem absinkenden IQ in Einwanderungs- also Multikultiländern zu tun? Denn alle diesbezüglichen Erhebungen besagen ja, daß letzterer in Afrika und Nahost, also dort, wo unsre bejubelten Hoffnungsträger herkommen, im Schnitt 30 % niedriger liegt. Man merkt dies spätestens, wenn über die Hälfte von ihnen nicht den elementarsten Sprachkurs schafft. Nun ja, umso dauerhafter werden sie durchgefüttert.

Nie war genug Geld da in Deutschland und die Infrastruktur längst im Stau.
Aber komisch: Als die Millionen übers Meer kamen, flossen plötzlich auch die Milliarden in Deutschland aus – wieder offenkundig wie oben – übervollen Kassen. 20, 30, ja selbst 50 Milliarden im Jahr Mehrkosten für Scheinasylanten und ihre Nutznießer sind kein Problem. „Wir schaffen das“ – blökt es von der Leitkuh in die Hammelherde, begleitet vom freudigen Bellen der medialen Kötermeute. Alle Dämme wurden gebrochen, erst die an den weltoffenen Grenzen, dann die des vernünftigen Wirtschaftens und nun die der Lebensbedingungen des Volkes.

Zustände und Entwicklungen erinnern mich an die Endzeit der DDR.
Da war auch nichts mehr zu halten. Ein Loch stopfen, zwei dafür aufreißen. Wenn damals EINE Milliarde geholfen hatte, reichen tausend heute nicht halb so lange! Die Teufelskreise in den gesellschaftlichen Abläufen sind noch zwingender als es die kommunistischen waren; die staatlichen, vor allem geistigen Korsagen inzwischen mindestens genau so erstickend und kommunistisch.
Staat und Medien halten die Jubelfassade mühsam aufrecht, derweil die Masse Michel sich emsig bemüht, vor der Glotze eilfertig zu nicken, korrumpiert durch die ungedeckte Euroflut.
Die Regierung kriecht durch den Hintereingang – welche Symbolkraft – ins Weiße Haus, oder tagt untertänig in Israel, gedemütigt, ausgehorcht und ausgenommen wie eine fette Weihnachtsgans, bar jeder Selbstachtung und allen Stolzes, aller Seiten Befehlsempfänger und Zahler. Ihr ganzes, abgestumpftes Land widerspiegelnd? Gibt es noch eine Notbremse oder ist auch die längst ausgebaut und unter der Hand verkauft? Derweil das Land im Stau steht, gilt für seine Lebenskräfte: panta rhei – alles fließt, aber wohin?

5 Responses to “Hans Pueschel: Der geschaffene Stau”

  1. Hartmut König says:

    Ja, das sagt vor allem was über Dich aus: Das war der Heulsusenkommentar des Tages. Und spricht ganz klar für politischen Durchblick – Merkel ist aber soooooo an allem Schuld, und vor allen Dingen an den politischen Spannungen im nahen Osten. Komm, geh mal ins Detail mit Deiner Theorie, damit wir alle was zu lachen haben! Also, mal abgesehen vom Kriegstreibervorwurf aus der rechten Ecke…

    Ah ja, und das mit der “Umvolkung” – alles wissenschaftlich erwiesen! Genau! Aber wen meinst Du mit “wir”? Christen? Hellhäutige? Oder Leute mit der idiotischen Vorstellung von der “reinen Rasse”? Ey, wenn das so ist, dann immer her mit der Umvolkung! Weg mit den Deppen, her mit der Vielfalt! Ich gehöre jedenfalls bestimmt nicht zu Deinem Verein, den Du mit “wir” bezeichnest!

    Ist nicht jeder irgendwo eine Minderheit? Du doch auch. Sonst würdest Du ja nicht so rumheulen, von wegen “maßlose Repressalien”. Mach Dich mal locker, dann klappt’s auch mit den Nachbarn!

  2. derbetroffene says:

    Oh je , Hartmut, hast Du irgendwie die Übersicht verloren?
    Warum soll das Obenstehende ein Heulsusenkommentar sein? Bist Du ein Linker, also per se nicht fähig für eine sachliche Debatte von Fakten und Zuständen? Das würde manches erklären.
    1. Wo schreibt Püschel, daß merkel an allem Schild sei. Bislang hat er immer beschrieben, daß sie ein austauschbares Rädchen der Globalisierungslenker also der angloamerikanischen Plutokratie ist. (hat bspw. Ackermann den 60. geburtstag im Kanzleramt ausgerichtet, mit Steinbrück 2008 die Bankschulden übernommen mit dem -Hahaha- größenwahnsinnigen Versprechen “Alles wieder zurückzuholen!”).
    2. daß die BRD im Rahmen der Nato an allen Eroberungen, sprich Kriegen beteiligt war, von Jugoslawien, Afghanistan, Libyen, Irak bis Syrien beteiligt war.
    3. Umvolkung ist von Caudenhove-Kalergi (Paneuropaunion) über Nizer, Morgentau, Kaufmann bis gegenwärtige US-amerikanische Vordenker (Brzezinsky, gar Mounk vor wenigen Wochen im Staatsfernsehen) in zahlweichen Publikationen beschrieben; bis hin zu der Aussage, daß deren Gegner zu vernichten sind. Nur Lesen bildet, Hartmut!!!
    4. kannst Du irgendetwas Positives, von Mischvölkern Geschaffenes in den letzten 500 Jahren berichten? Kennst Du ein Beispiel in Asien, Afrika oder Amerika dafür? (Mexiko, Brasilien, Haiti, Südafrika,USA,usw.?)
    5. Wer ist “offenkundig” Depp oder idiotisch? Der, der hinterfragt, oder der, der das Vorgesetzte lauthals nachplappert bzw. -schreit, den Kritiker beschimpft, ohne ein einziges Argument anführen zu können?
    6. An welcher Stelle oben spricht Püschel von “reiner Rasse” oder “wir”, von “maßlosen Repressalien”, daß es mit seinen Nachbarn nicht klappe??
    7. Ein Volk kann nie im eigenen Lande eine Minderheit sein, da es sonst schon keines mehr ist. Die UNO hat vor Jahren das Existenzrecht aller Ethnien/Völker in ihren abgegrenzten Lebensräumen verbindlich bestätigt. DAS ist damit zwingendes Völker- und Menschenrecht. Hat sie das aus vernünftigen Gründen, geschichtlicher Erfahrung oder aus Deppertheit beschlossen, was meinst Du?
    8. Wenn Minderheiten nach allseitiger Bekundung besonderen Schutz genießen, warum dann offenkundige Repressalien gegen nationale Kämpfer und Revisionisten (der Fortschritt lebt ausschließlich von Revision des Althergebrachten), welche in der Geschichte IMMER eine Minderheit waren. Während Linke und Ausländer (Hamburg, Berlin usw.) Narrenfreiheit für jede Gewalt genießen, vom Staat mit Abermillionen jährlich alimentiert werden (Berufsterroristen) und praktisch als staatliche Hilfstruppe für dessen Drecksarbeit fungieren.
    9. Also nun mal Butter bei die Fische, Hartmut! Oder ist Dein Mut gar nicht so hart? Bzw. alles nur Schall und Rauch?

  3. Burkhardt says:

    @ Hartmut König

    Des Kaisers neue Kleider,…..

    Hans ist wenigstens angezogen,du hast ja gar nichts an,…..

    Das war dein Heulsusenkommentar ohne jeden politischen Sachverstand !!!

    Hör dir wenigstens diesen Kommentar an :

    https://www.youtube.com/watch?v=ZTlY1wR0fVw

  4. derbetroffene says:

    moin, moin, Hartmut,
    man merkt, daß Du voll im Leben stehst, gebildet, belesen, so daß Du all die Dinge von Rassen und so verstehst, von ihrer Mischung und den daraus resultierenden Vorteilen..
    Gibt ja auch bei den Hunden und sonstigem Getier immer nur je eine Rasse. Nicht wahr? Und all das Züchtergedöns, dat ville Geld für gute Reinrassige und daß Du eine Promenadenmischung nachgeschmissen bekommst. Willst Du auch einer aus dieser Sorte sein?
    Ist ja nur komisch, wie das mit der Intelligenz und Schöpferkraft der nicht existierenden Rassen und Völker auf der Erde nun so war und immer noch ist? Oder?
    Wer hat denn alles angefangen vom ersten Speer, Bogen, Bumerang, Musikinstrumenten, Rad und Wagen, Himmelsscheibe, figürlichen Darstellungen, Kunst, Observatorien bis zur Mondfahrt erfunden und geschaffen? Die Afrikaner kannten bis vor kurzem nicht mal das Rad und selbst wenn noch weitere hunderte Milliarden an Hilfe hinfließen, wird da nicht viel kommen, denn es hat mit dem IQ der Rassen und Völker zu tun.
    Hättest Du ein Beispiel dafür, daß irgendwo auf der Welt aus Multikulti irgenetwas Vernünftiges und Besseres entstanden wäre????
    Hartmut, Du hast doch in diesem Volk der Deutschen einen ganz guten Lebensweg hinter Dir, oder? Kannst lesen und schreiben. Allgemeinbildung, also die berühmte Humanistische??? Da sind wohl Lücken,auch mit Deiner Neugier auf Neues, Abweichendes vom Mainstream ( Bist kein Rotkäppchen und gehst vom Wege ab!), alles wohl sicher aufgrund des immer besser gewordenen Bildungssystems. Heute soll es 20 % ohne Abschluß, teils Analphabeten ausspucken.
    Solches gabs seit Friedrich des Großen nicht in diesem schönen Lande. Auch nicht so viel Messern, Vergewaltigen, Mord und Rauben.
    In Japan – mit Null Multikulti – gibts das alles nicht.
    Wie wird das weiter, wenn noch ein paar Millionen Fachkräfte aus Afrika und Nahost hier hereinströmen und die doofen rassereinen Deutschen ausrotten??? Wer zahlt dann die Entwicklungs- und hier Sozialhilfe für die Fachkräfte und ihren Anhang, wenn der doofe Deutsche ausgerottet ist?
    mal drüber nachdenken, auch über die wachsende Lebensqualität in den Multilultistädten hier und überall auf der ansonsten schönen Welt….

  5. Burkhardt says:

    Zitat Merkel:

    “Politik ohne Angst, Politik mit Mut – das ist heute erneut gefragt. Denn wir haben wahrlich keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit.

    …………………………………………

    “Man kann sich nicht darauf verlassen, dass das, was vor den Wahlen gesagt wird, auch wirklich nach den Wahlen gilt, und wir müssen damit rechnen, dass das in verschiedenen Weisen sich wiederholen kann.”

    Zitat Stoiber :

    Stoiber über Ostdeutschland:
    “Nur die dümmsten Kälber wählen ihre Metzger selber.”

    “Ich akzeptiere nicht, dass erneut der Osten bestimmt, wer in Deutschland Kanzler wird. Es darf nicht sein, dass die Frustrierten über das Schicksal Deutschlands bestimmen.”

    Zitat Seehofer :

    Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt, und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden.

    Zitat Gabriel :

    „Das ist wirklich Pack und Mob, und was man da machen muss, man muss sie einsperren.” Weiterhin sagte der SPD-Chef: „Diese Leute haben mit dem Land Deutschland, wie wir es wollen, nichts zu tun.” „Im Grunde hat jeder Flüchtling, der hier herkommt, mehr mit diesem Land zu tun als diese Leute, die das Land missbrauchen, Menschen aufhetzen, zu Gewalt und Mord und Totschlag auffordern.

    Zitat Schröder :

    “Es gibt kein Recht auf Faulheit in unserer Gesellschaft.” Wer arbeiten könne, aber nicht wolle, könne nicht mit Solidarität rechnen.

    Zitat Müntefering :

    „Wer arbeitet, soll etwas zu essen haben, wer nicht arbeitet, braucht nichts zu essen.“

    Zitat Wulf :

    “Das Christentum gehört zweifelsfrei zu Deutschland. Das Judentum gehört zweifelsfrei zu Deutschland. Das ist unsere christlich-jüdische Geschichte. Aber der Islam gehört inzwischen auch zu Deutschland.”

    Zitat Westerwelle:

    “spätrömische Dekadenz”

    “Es gibt kein Recht auf staatlich bezahlte Faulheit.”

    Nur eine sehr kleine Auswahl von der Intelligenz und Schöpferkraft
    von hochbezahlten Politikern, denen das “Wohl und Wehe” der Bevölkerung “sehr ” am Herzen liegt.

    Deutschland wird geplündert,ausgesaugt ,Stau in allen Dingen.

    Und dann kommt ein “König” -Namens Hartmut ,sagt –

    Weg mit den Deppen, her mit der Vielfalt!

    Einfältiger geht es wohl nicht mehr,des Kaisers neue Kleider,……

Leave a Reply

Free WordPress Themes



Free WordPress Theme