STRASSBURG. Der Europarat hat sich gegen eine medizinische Zwangsuntersuchung von jungen Einwanderern ausgesprochen, um deren Alter festzustellen. In einem am Mittwoch veröffentlichten Bericht sprach sich der Fachausschuß für Kinderrechte dafür aus, die Einwanderer im Zweifelsfall als Minderjährige zu behandeln.

Zahnärztliche Kontrollen seien genau wie Röntgenuntersuchungen „auf ein Minimum“ zu reduzieren. Sie kämen nur als letztes Mittel infrage, da Zwangsuntersuchungen auf junge Menschen „beängstigend und destabilisierend“ wirken könnten. Solange es keinen Beweis für die Volljährigkeit eines Asylbewerbers gebe, müsse angenommen werden, daß er minderjährig sei.

Befragung in 37 europäischen Staaten

Der Bericht beruht auf einer Umfrage, die im Frühjahr 2017 in 37 Mitgliedsstaaten des Europarats durchgeführt wurde. Sie ging der Frage nach, wie die einzelnen Länder mit jungen Einwanderern verfahren, die keine Ausweispapiere vorlegen können.

Demnach werden in 24 Ländern die Handgelenke geröntgt, in 19 Ländern eine Zahnuntersuchung vorgenommen und in sieben Staaten die Geschlechtsreife untersucht. In der Auswertung der Ergebnisse empfiehlt das Komitee gerade letztere Methode auszuschließen, da sie eine „unmenschliche oder erniedrigende Behandlung“ darstelle.

Falsche Altersangaben

Minderjährige Zuwanderer erhalten in Deutschland deutlich bessere Unterstützung durch die Behörden als Erwachsene. Deshalb geben viele von ihnen ein falsches Geburtsdatum an. Die Betreuungskosten betragen nach Angaben der Welt oftmals über 50.000€ im Jahr.

Auch im Mordprozeß gegen Hussein K. spielt die Altersfrage eine zentrale Rolle. Der wegen Vergewaltigung und Mordes an einer Studentin in Freiburg angeklagte Afghane hatte bei seiner Einreise nach Deutschland angegeben, 16 Jahre alt zu sein. Vor Gericht gab er dann zu, gelogen zu haben. „Wenn Du unter 18 bist, ist die Situation besser“, sagte er. Das wahre Geburtsdatum ist immer noch unklar. (ha)

1 Response » to “Europarat kritisiert Altersuntersuchung von jungen Asylbewerbern”

  1. Forscher says:

    Ich möchte Euch die 21seitige Flugschrift “Der Anteil des Judentums am Zusammenbruche Deutschlands” empfehlen, von Dr. Walter Liek , erschienen im Jahr 1919, also im Jahr nach Ende des 1. Weltkriegs.

    Daraus geht ausgezeichnet hervor, auf welche Weise das verheimlichte Judentum schon vor 100 Jahren das deutsche Reich unterwandert und Presse, und weitere Schlüsselstellen durchsetzt und ergaunert hatte.

    Hier zum kostenlosen herunterladen als “pdf”:

    https://archive.org/details/DerAnteilDesJudentumsAmZusammenbruchDeutschlands

    oder hier:

    https://ia600606.us.archive.org/29/items/DerAnteilDesJudentumsAmZusammenbruchDeutschlands/AnteilDesJudentumsAmZusammenbrucheDeutschlands.pdf

    Speichern, sichern, verbreiten!

    Dasselbe geschah erneut ab dem letzten Kriegsjahr des zweiten Weltkriegses, sowie in den Jahren nach Ende des 2. Weltkriegs, und schleichend weiter bis heute, 2017. Nur gaben sich die Juden allesamt seit 1945 dreistlügnerisch als Deutsche UND als Christen oder Gutmenschen aus (eingewanderte Juden oft auch als Moslems, doch sind es sehr oft vom Judentum zum Islam konvertierte, die sich trotzdem einzig und allein als Juden fühlen und auch keine Freunde des deutschen Volkes sind).

    Die quicklebendigen Juden auf deutschem Boden aus den KZs waren bei Kriegsende einfach untergetaucht, ein- bis mehrmals umgezogen, und hatten sich schließlich mit neuen Identitäten und christlicher Konfession woanders in Restdeutschland niedergelassen. Und auch die Juden, die in der Hitlerzeit ins Ausland gegangen waren, kehrten zurück mit neuen Identitäten und christlicher Konfession. Alles unter Regie der Freimaurer und Orden, Klöster, evang, und kath. Kirchen und Freikirchen, die ja allesamt jüdische Organisationen sind.

    Da die verheimlicht jüdischen Medien, die Lehrer und Erzieher von Kirchen und Schulen und Kindergärten, die Beamten von Ministerien bis Rathäusern und die sonstigen Machthaber im Nachkriegsdeutschland uns ja alle weismachten, daß es keine lebenden Juden mehr in Deutschland gäbe, da angeblich alle vergast worden wären, glaubten wir ab ca. 1955 Geborenen diese Lügen. Dabei hatten wir die Juden in diesen genannten Berufsgruppen und anderen täglich direkt vor unseren Augen, in den Zeitungen, Rundfunksendern, Fernsehsendern, Verlagen, Druckereien, Banken, Schulen, als Beamtentum in Ämtern und Behörden, als Einzel- und Großhändler der Lebensmittel- und Grundversorgung, als monopolistische Unternehmer, Bürgermeister, Gemeinderäten, Stadträten, im Gesundheitswesen als Ärzte und Krankenschwestern und Apotheker, ja sogar als Bauern. Sie hatten sich schon mit dem 1. Weltkrieg und bis zu Hitlers Machtübernahme halb Deutschland ergaunert.

    Jeder, der nichtkirchliche Orig.-Bücher, Schriften, Illustrierten, Zeitungen, Kinderbücher, Schulbücher, Liederbücher, Lehrbücher, Fachbücher, usw. aus den Jahren 1891-1932 liest, stößt auf Schritt und Tritt auf jüdische Zersetzung, Spekulation, Zinswucher, Beschlagnahmen von von Deutschen aufgebauten und erarbeitetem Eigentum in jüdische Hände, und sonstige Gaunereien, die schon damals viele Deutsche um Haus und Hof, und in Erbitterung und Wut brachten.

    Genau deshalb unterdrücken bis heute unzählige verheimlichte Juden in Deutschland Millionen und Abermillionen dieser Aufklärungsbücher und -schriften und -filme und -videos, sperren und beschlagnahmen sie, ziehen sie aus dem Verkehr wo immer sie auftauchen. Auch alle Bucheinzelhändler, Buchgroßhändler, Amazon, ebay, http://www.zvab.com, Antiquariate sind seit 1945 erneut in verheimlicht jüdischen Händen, mit höchst seltnen Ausnahmen. Auch Büchereien und Bibliotheken sind jüdisch besetzt.

Leave a Reply

Weboy



Free WordPress Theme