Der kleine Türke und die großen Verlogenen der Misere

Es war wohl die größte Klatsche, die Plasberg und Co., ja das versammelte elitäre Establishment in „hart aber fair“ je erhalten haben. „Hier Freiheit leben und dort Erdogan wählen“ hieß das Thema am Montag, um zum x-ten Male die große europäische Multikulti-Integration zu beweihräuchern. Man ist solche Propaganda ja leid, aber wie es der Riecher oder siebente, Rechte Sinn so wollten, blieb ich beim Zappen kurz hängen und kam gerade noch zurecht, wie der obligate ‘kleine Mann‘ aus dem Volke vorgeführt werden sollte. In diesem Falle der „gutintegrierte“ Deutschtürke mit dem Doppelpaß, der schon 45 Jahre hier lebt, Abitur machte, Architektur studierte, allerdings in Berlin Taxi fährt, verheiratet ist, drei Kinder hat. Auf Plasbergs kumpelhafte, vereinnahmende Ansprache mit „Landsmann“ hin rettet er sich gerade noch ausweichend als „Berliner“. In der Türkei wähle er Erdogan, aber hier „natürlich seine“ Kanzlerin Merkel – kommt es fast wie das alte „halten zu Gnaden“ aus seinem Munde. Nun ja, das mit dem Taxifahren wurde nicht groß erörtert, aber die beiden Pässe – und warum?

Den deutschen Paß hätte er für’s Reisen und den türkischen für die Identität!
Wieso Identität – fragt Plasberg nach. Nun ja: Alltagsleben, Tradition, Familie, Nachbarschaft, Geschichte und Weltanschauung – eben alles, was wichtig ist im Leben eines Türken. Das alles sammelt und symbolisiert dieser türkische Paß und DAS macht er allen mit diesem einen Satz hier klar. Selbst wenn er hundert Jahre in Deutschland lebte – er ist und bleibt Türke! Betretenes bzw. eisernes Schweigen der Vielredner; Plasberg ist aus dem Konzept; den Claqueurs auf den Rängen die geübten Hände eingefroren. „Es gibt hier eine Realität und da das Spiel der Politiker“ – so ähnlich das ehrliche Fazit des Türken.
Hatte man das Briefing unterschätzt? War man sich dieses ‚verpaßten‘ Deutschen so sicher gewesen? Im Übrigen hätten seine Jungs den deutschen Paß und könnten sich selbst entscheiden. Aber – fällt der Apfel so weit vom Feigenbaum? Zum Glück ist die Veranstaltung bald rum. Doch den zweiten Knaller des Abends liefert dann noch Innenminister de Maiziere auf die Frage, was ihn eben am meisten beeindruckt hätte:

Der Mann spräche gut Deutsch und wäre so stolz auf seine Jungs! – war alles, was dem Bundesinnenminister dazu einfiel. Daß er gerade das totale Scheitern der letzten 50 Jahre deutscher Einwanderungspolitik um die Ohren gehauen bekam, blendet er aus. Will keiner in der Runde wahrnehmen: Sie sind alle wegen des leichten Geldes hier. Im Gegenteil: Der Monheimer Bürgermeister Zimmermann (etwa das Ei?) freut sich über die Förderung des nächsten Moscheebaues in seiner Gemeinde, sogar für Ditib. Na, denn man tau! Passend dazu wurde dieser Tage in NRW – für genau diese teure Propaganda – eine junge Frau mitsamt ihrem acht Monate alten Baby inhaftiert, weil sie die Rundfunksteuer nicht bezahlen wollte…

6 Responses to “Hans Pueschel: Der kleine Türke und die großen Verlogenen der Misere”

  1. Michelle says:

    “Den deutschen Paß hätte er für’s Reisen und den türkischen für die Identität!”

    Dann kann er den deutschen Pass ja bald wieder zurückgeben:

    “Es ist willkürlich. Besonders Deutsche, aber auch andere EU-Bürger türkischer Abstammung, mit türkisch klingenden Namen oder auch nur Einreisestempeln im Pass vom Türkei-Urlaub haben neuerdings Probleme bei der Einreise nach China.”

    http://www.rp-online.de/politik/ausland/china-blockt-einreise-fuer-deutsch-tuerken-aid-1.6303482

  2. Koeterchef says:

    Wenn das nicht der letzte Augenöffner ist: es gibt KEINE integrierten Türken! Es sind alles Schläfer, Maulwürfe und Allahs Gotteskrieger, die auf Befehl losschlagen, und sich NIE anpassen werden. Selbst unser Bonusflieger und Betrüger Cem Özdemir hat eine dunkle Agenda:

    “Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.”

    Und ihr Obereselsficker hat es schon lange vorher gesagt, als er noch Bürgermeister von Instanbul war:

    “Die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme // Die Moscheen unsere Kasernen, die Gläubigen unsere Soldaten // Diese göttliche Armee ist bereit // […] // Gott ist groß, Gott ist groß.” – Ziya Gökalp, aus dem Gedicht “İlahi Ordu” (“Göttliche Armee”); in Deutschland bekannt geworden durch Tayyip Erdogans Nachzitierung.

    (Original türk: “Minareler süngü, kubbeler miğfer // Camiler kışlamız, mü’minler asker // Bu ilahi ordu dinimi bekler // […] // Allahu Ekber, Allahu Ekber.”)

  3. Koeterchef says:

    Wenn das nicht der letzte Augenöffner ist: es gibt KEINE integrierten Türken! Es sind alles Schläfer, Maulwürfe und Allahs Gotteskrieger, die auf Befehl losschlagen, und sich NIE anpassen werden. Selbst unser Bonusflieger und Betrüger Cem Özdemir hat eine dunkle Agenda:

    “Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.”

    Und ihr Obereselsficker hat es schon lange vorher gesagt, als er noch Bürgermeister von Instanbul war:

    “Die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme // Die Moscheen unsere Kasernen, die Gläubigen unsere Soldaten // Diese göttliche Armee ist bereit // […] // Gott ist groß, Gott ist groß.” – Ziya Gökalp, aus dem Gedicht “İlahi Ordu” (“Göttliche Armee”); in Deutschland bekannt geworden durch Tayyip Erdogans Nachzitierung.

  4. Fafnir says:

    Zur Ehrenrettung unserer Nation,kein Volk der Welt auch kein Deutsches hätte dieser Übermacht aus Lügen ,Gemeinheiten,unbewiesenen Unterstellungen und Frechheiten auf Dauer Paroli bieten können.Es ist schlicht unmöglich der geballten Macht der Böswilligen mit offenen ehrlichen Armen und nur der Kraft der Wahrheit zu begegnen.Und ja, macht uns das Konto übervoll,wir haben keine Lobby ,ihr habt uns an der Gurgel ,wir geben ALLES zu.Ja ihr habt uns…für den Moment,kostet ihn aus ,aber dann schaut in die Geschichtsbücher,nein nicht in eure ,das wäre zu einfach, schaut nach wie die Dinge endeten ,und seid froher Erwartung.

  5. derbetroffene says:

    Ja, es hat 300 Jahre gedauert, bis die Deutschen nach der ersten 30-jährigen Ausrottungsrunde wieder sich und Europa beherrschten.
    Es wird KEINE 300 Jahre dauern dieses Mal und sie werden schlauer sein dieses Mal und auf keinen hoffen und auf keinen sich verlassen dieses Mal außer sich selbst. Dann waren sie nämlich immer unschlagbar!

  6. Myra says:

    Was sagt der Bundesinnenminister übrigens hierzu?

    Türken-Hotel ist trotz Gäste-Mangel wählerisch – Deutsche und Holländer unerwünscht

    Ist das nach BRD-Definition nicht zwangsläufig “Rassismus” und “Faschismus”, welcher umgehend geahndet werden sollte? Oder hält man es da anders wenn es sich um Türken handelt?

Leave a Reply

Free WordPress Themes



Free WordPress Theme