Deutschland ist die Weihnachtsgans der EU, Target2 Salden

Systempresse feiert Deutschland als Exportweltmeister – das nächste Trojanische Pferd heisst Target 2 -Saldo

Nachdem die Systempresse Deutschland als Exportweltmeister feiert, hier mal ein anderer Blick auf den Exportweltmeistertitel und welches Trojanische Pferd die Deutsche Regierung damit ins Land holt.

Ganz aktuell per 31. Januar der Target 2-Saldo von Deutschland und Italien:

und hier die gesamte EU per 31. Dezember 2016:

target2-2017-02-23

754 Milliarden EUR – das ist allein die Summe, die Deutschland den EU-Ländern ohne Sicherheiten und zum Nullzins leiht (IOUs gegenüber der EZB = Target2-Ueberschuesse, für die keine Sicherheiten geliefert werden).


Die Target-Falle Sinn, Hans-Werner    Im Januar 2002 wurden die neuen Euroscheine mit großen Hoffnungen verteilt - heute, nur zehn Jahre später, steckt das Europrojekt in einer tiefen Krise: Was als europäisches Friedensprojekt begann, hat zu Streit und Unwillen geführt, der nur durch den tiefen Griff in das Sparkonto der Deutschen im Zaum gehalten wird. Manche Euroländer haben über ihre Verhältnisse gelebt, hohe Außenschulden aufgebaut und stehen heute am Rand der Staatspleite. Doch ihre Notenbanken bedienen sich einfach der Notenpresse, um die Finanzprobleme der Wirtschaft zu lösen. Mit Billigung der EZB ziehen sie die Ersparnisse der solideren Länder aus dem Kassenautomaten, den sie mit dem Beitritt zum Euro bei sich aufstellen durften. Um sie davon abzuhalten, bleibt nichts anderes übrig, als ihnen nun auch noch Geld über die offiziellen Rettungsschirme zuzuleiten. Nicht nur Deutschland sitzt in der Falle. Wenn das Europrojekt eine Zukunft haben soll, müssen wieder härtere Budgetbeschränkungen eingeführt werden, und den Ländern, die damit nicht zurechtkommen, muss die Möglichkeit gewährt werden, ihre Wettbewerbsfähigkeit durch einen temporären Austritt wiederherzustellen. Hans-Werner Sinn meldet sich mit einer umfassenden Analyse zu Wort.Nicht nur, was man mit dieser Summe alles hätte machen können. Die zum Himmel schreiende Unlogik ist ja, dass Deutschland mit diesem Export-Kurs die schwachen Peripherie-Länder ruiniert hat und weiter ruiniert – also die Länder, die eigentlich die Target-Forderungen gegenüber Deutschland erfüllen sollten, müssen am Ende mit Deutschlands Geldern am Leben erhalten werden.
Welcher Gläubiger prügelt denn seine Schuldner ins Koma und zahlt dann die lebenserhaltenden Maßnahmen?
Das muss System haben. Nicht einmal deutsche Politiker sind so dämlich, dass sie das nicht begreifen (die Grünen mal ausgenommen).

Leave a Reply

Weboy



Free WordPress Theme