Hoffnungslosigkeit, Passivität und doch es brennt noch ein Funken…



Schauen wir heute in die Augen des deutschen Volkes so sehen wir dort Kummer, Angst und Sorgen die in Tränen jämmerlich ersaufen. Die Deutschen werden von der Hoffnungslosigkeit geplagt und sind dem Anschein nach nicht mehr in der Lage sich zu wehren gegen all das was sie so sehr bedrückt und umtreibt.

Dies erkennen zwar viele, und sie sehen auch die Missstände in diesem Land, doch nur die allerwenigsten sind dann bereit, aus dieser Erkenntnis die Konsequenzen zu ziehen und endlich aktiv zu werden. Gegen diese Zustände und die Auswüchse dieses Systems.
Die Realität ist nicht das was uns von RTL, Pro 7 oder anderen Manipulationsendern aus der Verblödungsmaschinerie tagtäglich so gerne suggeriert wird.

Oder sprechen diese Sender etwa die wahren Probleme dieses Landes aus und benennen klipp und klar deren Ursprung? Nein, denn ganz bewusst wird von den eigentlichen Themen die unser Volk bewegen sollten abgelenkt, das Volk bei Laune gehalten. Ganz nach dem Motto „Brot und Spiele“ wie bereits im alten Rom.

Mit Bier und einer Tüte Chips macht man es sich vor dem Flimmerkasten bequem. Die tagtägliche Brise Gehirnwäsche und Verblödung.
Jeder tanzt und ist fröhlich, kotzt in die Kamera und dröhnt sich mit Drogen zu.
Ein Volk wird bei Laune gehalten durch Spiel und Spaß in Talkshows, Besatzersendungen und dergleichen Unfug mehr. Von früh bis spät, rund um die Uhr kann man sich so der täglichen Gehirnwäsche unterziehen.

Soll das Deutschlands Zukunft sein?

Die soziale Lage in ganz Deutschland hat sich dramatisch verschlechtert, so sehr dass Sozialeinrichtungen wie die Arche, die Tafel oder das Rote Kreuz in einigen Regionen für viele Menschen zu einem zweiten Zuhause werden. Was viele nicht wissen: selbst Menschen mit einer Arbeit finden sich dort ein, da sie aufgrund zu niedriger Arbeitsvergütung am Rande des Existenzminimums leben müssen
Obwohl der Vater heute zwei verschiedene Arbeitsplätze hat, und die Mutter neben bei noch eine Putzstelle angenommen hat um zusätzlich Geld in die Haushaltskasse zu erwirtschaften reicht es hinten und vorne nicht. Die Leidtragenden dieser gigantischen Katastrophe sind vor allem die Kleinsten von uns, die Kinder, unser wichtigstes Gut in Deutschland, unsere Zukunft. Hier prägt man diese wehrlosen Geschöpfe mit Plattenbauten in denen in hunderten Wohnungen anonym und auf sich allein gestellt die Menschen leben, die von den etablierten Politikern teilweise als „Unterschicht“ bezeichnet werden. Hier wachsen sie auf, zwischen Drogen, Gewalt und Hoffnungslosigkeit.

So sind die Kinder von Anfang an aus dieser Gesellschaft ausgeschlossen und ausgegrenzt.

Und auch die Rentner werden, nachdem sie jahrelang hart gearbeitet und in die Rentenkasse eingezahlt haben, nun sorgfältig ausgebeutet und auf das Abstellgleis befördert. Die Menschen die Deutschland aufbauten werden nun mit kapitalistischen Methoden verprügelt. Tausende von älteren Bürgern verarmen in Deutschland und verenden in der eigenen Wohnung.
Oder landen abgeschoben und als Last in Altenheimen in denen sie dank des Pflegenotstands oftmals auf sich alleingestellt dahin siechen müssen.
So sieht die gnadenlose Realität in Deutschland aus. Das haben diese Versagerparteien in den vergangenen Jahrzehnten also erreicht, ein ausgeweidetes, ausgebeutetes und ausgenommenes Deutschland. Ein Volk, das sie erfolgreich umerzogen haben getreu dem politisch korrekten Ungeist dieser Zeit. Ein Volk das sich nicht mehr zu seiner Herkunft bekennt und in ewiger Schuld und Sühne leben soll.

Ein Land, das durch massenhafte Zuwanderung und Öffnung der Grenzen für Menschen aus allen Herren Ländern nach und nach zur Minderheit im eigenen Land wird. Ein Volk, das die Augen verschließt vor dem eigenen Untergang und nicht erkennt, wie weit es bereits gekommen ist mit dieser einst so stolzen und traditionsreichen Nation.

Geblieben ist uns daran nur die Erinnerung, die Menschen hierzulande schätzen nicht mehr ihre Kultur und das Erbe ihrer Vorfahren. Lieber wird Mc Donalds, Döner Kebab und MTV geschätzt und man erfreut sich an einer vorgeblichen „Vielfalt der Kulturen“. Dies alles ganz ohne zu merken, dass genau dies zu ihrem Ende führt, wenn man sich betrachtet, dass bereits 2040 die Deutschen in ihrem eigenen Heimatland zur Minderheit werden wenn der demografische Wandel weiterhin so negativ voranschreitet.
Wenn wir das Ruder rumreißen und das Blatt wenden wollen, so liegt es an jedem von uns anzupacken und zu verändern. Ein neues Gemeinschaftsgefühl muss entstehen. Eine Volksgemeinschaft, die Hand in Hand die Probleme in diesem Land beseitigt. Ein neues Lebensbewusstsein tritt an das Tageslicht und gestaltet Deutschland neu, regiert unser aller Vaterland wieder.

Es beginnt bei Dir.

Quellenangabe: http://infoportalwuerttemberg.wordpress.com

Leave a Reply

Free WordPress Theme



Premium WordPress Themes