Wach auf, wach auf, du deutsches Land

Wach auf, wach auf, du deutsches Land!
Du hast genug geschlafen!
Bedenk, was Gott an dich gewandt,
wozu er dich erschaffen.
Bedenk, was Gott dir hat gesandt
Und dir vertraut sein höchstes Pfand.
Drum magst magst du wohl aufwachen.

Gott hat dich, deutsches Volk, geehrt
mit seinem Wort der Gnaden,
groß Hilf und Kraft dir auch beschert,
Elend und Not zu tragen,
Viel Feind, groß Not und Hassgeschrei
Tritt an und fürcht ihr keinerlei!
Die Rott’ wirst du zerschlagen.

Johann Walter
* 1496 in Kahla, Thüringen;
† 25. März 1570 in Torgau)

Scheinbar gibt es zu obigem Gedicht/Lied mehrere Fassungen, bzw. die obere Version ist gekürzt.
Ich werde die andere Fassung zum Vergleich im nächsten Beitrag einstellen.

Hier ist noch eine musikalische Version auf Youtube:

YouTube Video

ERROR: If you can see this, then YouTube is down or you don’t have Flash installed.

Leave a Reply

WordPress Themes



Weboy