Die Finanzwissenschaftlerin Anat Admati hat in einem Vortrag schonungslos aufgezeigt, dass es jederzeit wieder zu einem Crash kommen könnte. Denn die Finanzindustrie und die Politik haben keine wirksame Regulierung des Finanzsektors vorgenommen. Das Problem liegt für Admati in einer bemerkenswerten Blindheit für die Gefahren. Es werde viel Unsinn verbreitet – und am Ende glauben alle daran. (70)

76 total views, 1 views today

Der Chef der griechischen Statistik-Behörde tritt mit sofortiger Wirkung zurück. Es ist unklar, ob der Rücktritt auf politischen Druck hin erfolgt ist. (75)

84 total views, 1 views today

Eine neue Umfrage sieht die Union im Deutschen Bundestag so stark wie noch nie. Trotz der Euro-Krise und des NSA-Skandals wäre es nach diesem Stand nicht möglich, Angela Merkel als Bundeskanzlerin abzulösen. Diese soll sich bereits mit der Vorbereitung des Wahlkampfs befassen. (49)

51 total views, 1 views today

Die Entlassungswelle im Energiesektor setzt sich weltweit fort. Shell kündigte den Abbau von 6.500 Stellen weltweit an und auch Chevron plant bis zu 1.500 Stellen im zu streichen. Am härtesten traf es den Dienstleistungssektor der Branche. So will Marktführer Schlumberger bis zu 20.000 Stellen streichen. Hauptgrund für den Stellenabbau ist der anhaltend niedrige Rohöl-Preis. (37)

41 total views, 1 views today

Die rechtsextreme ukrainische Miliz Asow hat am Sonntag ihre neuen Mitsubishi-Pickups präsentiert. Unklar bleibt, wie die Waffen- und Fahrzeugkäufe der Rechten finanziert werden. Zuvor hatte der IWF der Ukraine eine Kredittranche von 1,7 Milliarden Dollar überwiesen. (45)

52 total views, 1 views today

Händler erwarten einen signifikanten Kurs-Sturz an der Börse von Athen. Die Börse öffnet am Montag wieder. Einbrüche von bis zu 20 Prozent werden für möglich gehalten. (30)

35 total views, 2 views today

Eine slowakische Gemeinde hat sich in einem Referendum mit großer Mehrheit gegen die Aufnahme von Flüchtlingen aus Österreich ausgesprochen. Österreich kämpft gegen verheerende Zustände vor allem im Flüchtlingslager Traiskirchen, wo tausende Flüchtlinge im Freien übernachten müssen. (42)

44 total views, 2 views today

(42)

44 total views, 2 views today

Die Anzeige wegen „Landesverrats“ gegen netzpolitik.org könnte einen ganz anderen Hintergrund haben als nur die plumpe Einschränkung der Pressefreiheit. Tatsächlich gibt die Anzeige dem Geheimdienst die Möglichkeit, nun auf die Daten von netzpolitik.org zuzugreifen. Das kann vor allem für Whistleblower gefährlich werden. (43)

47 total views, 1 views today

Der Schauspieler Till Schweiger will in Osterode am Harz mit privaten Mitteln ein Flüchtlingsheim bauen. In dem Heim sollen Flüchtlinge auch Arbeit finden, etwa in Werkstätten und einer Näherei. (43)

44 total views, 1 views today

WordPress主题